Sportschützen aus verschiedenen Vereinen - hierzu zählen der Segelflugverein Füssen, die königlich priviligierten FSG Füssen, aber auch Mitarbeiter der Standortverwaltung Füssen - begeistern sich während eines Reservistenschießens in Füssen für das Schießen mit großkalibrigen Waffen. Nachdem die damals existierenden Schützenvereine mit ihren Schießstätten für Großkaliberschießen nicht ausgelegt waren und die Eingliederung einer Großkalibergruppe nicht möglich erschien, entstand im Jahr 1976 die Schieß-Sport-Gruppe Füssen als eigenständiger Schützenverein im Gau Ostallgäu.

Die SSG Füssen verfügt über keine eigene Schießanlagen. Von Beginn an konnten wir für den Schießbetrieb die Standortschießanlage der Bundeswehr Füssen-Niederried nutzen.

Einen Schützenkönig im klassischen Sinne gibt es im Verein nicht. Es werden Vereinsmeisterschaften mit großkalibrigen Kurz- und Langwaffen in verschiedenen Disziplinen durchgeführt. Hierbei werden jährlich die Vereinsmeister ermittelt.

Im Jahr 2016 feierte der Verein sein 40-jähriges Gründungsfest im Rahmen eines Jubiläumsschießens, sowie eines Festabends. 

Bekannt wurde die SSG Füssen durch die jährlich und über dreißigmalige Ausrichtung des sog. "Behördenvergleichsschießens". Hierzu wurden Mannschaften verschiedener Behörden des Landkreises Ostallgäu und aus Tirol, sowie benachbarte Vereine zu einem Großkaliberschießen eingeladen.

Durch die langjährige Ausübung des Großkaliberschießsports gelingt es den Mitgliedern der SSG Füssen immer wieder auf Bezirks und Landesebene, sowie zahlreichen Großkaliber-Wettbewerben des BSSB und des BDS vordere Plätze und zahlreiche Ehrungen zu erringen.

   

Schützenmeister in der Vereinsgeschichte:

1976 - 2009 Roland Weber

2009 - 2014 Christian Leibinger

2014 - heute Dr. Ing. Rudolf Schurr